DIE SPORTBOOTHAFEN-GEMEINSCHAFT IN NORDENHAM

 

Unser idyllischer und naturnaher Hafen liegt direkt am Tor zur Nordsee. Von hier aus haben Sie alle Möglichkeiten. Ein Ausflug Richtung Bremen führt an Brake, Elsfleth und Huntesperrwerk vorbei. Bremerhaven erreichen Sie unter Segeln in ca. 45-60Min. Ausflüge ins Hinterland zw. Wesermarsch und Jade-Busen führen Sie in eine landschaftlich sehr schöne Gegend. Der Hafen fällt bei Niedrigwasser trocken, jedoch liegen auch Kielschiffe mit großem Tiefgang aufrecht und sicher

Gemeinsam sind wir stark. Unter diesem Motto entstand unser Hafen aus 5 Vereinen die in, oder in der Umgebung von Nordenham eigene kleine Steganlagen betrieben. Zum Teil konnten die Anlagen nicht mehr gehalten werden oder Genehmigungen liefen aus.

So entstand unsere gut zu erreichende idyllische Anlage mitten im Grünen und doch nah am Zentrum von Nordenham.

  • Ausrüster & Yachtservice direkt am Hafen.

  • Gepflegte Sanitäre Anlagen incl. Duschen.

  • Bahnhof ist in ca. 15Min. zu Fuß zu erreichen.

  • Zentrum und Fußgängerzone in Bahnhofsnähe.

  • Weitere Restaurants in der Nähe des Bahnhofs.

  • Spielplatz für die Kleinen in der Anlage.

  • Grillhütte und zahlreiche freistehende Grillstellen.

  • Windgeschütze Anlage durch umlaufenden Schilfgürtel.

  • Campingplatz in der Nachbarschaft.

 

 

Diese Seite verwendet Session-Cookies

Information gemäß DGSVO

Wir verwenden sogenannte Session-Cookies. Diese Cookies sammeln weder Daten noch helfen sie irgendwelche Angebote oder Inhalte von uns oder Drittanbietern für Sie zu personalisieren. Ein Session-Cookie dient auf diesen Seiten lediglich dazu, Einstellungen die auf dem Server zur Darstellung der Seiten vorgenommen werden, dem von Ihnen verwendeten Browser zuzuordnen. Sie können die Seite auch mit blockierten Cookies betrachten, es kann dann lediglich zu Funktionseinbußen kommen. Sie geben Einwilligung zu unserem Session-Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
 

Bericht zur Verschlickung der Sportboothäfen

OLDENBURG EINS, TV & Radio

Zu jedem Start der Saison, dieselbe Prozedur. Im Laufe der Vorjahressaison und über den darauffolgenden Winter, sammeln sich immer mehr Schlicksedimente an den Ufern der Weser und in den Sportboothäfen an. Es wird dann zunehmend schwieriger, in immer engeren Zeitfenstern in die Sportboothäfen zu gelangen, oder diese zu verlassen.

Grund hierfür ist die regelmäßige Pflege der Fahrrinnentiefe und die allgemeine Vertiefung der Weserfahrrinne in den letzten Dekaden, um die Zufahrt zu den Kais von Brake auch für große Schiffe zu ermöglichen. Bei den Spülarbeiten werden jede Menge Schlickpartikel aufgewirbelt. Diese werden dann bei auflaufendem Wasser in die Sportboothäfen eingetragen und setzen sich dort ab.

Jeden Tag Millimeter für Millimeter und Zentimeter für Zentimeter.

Ergebnis: Die Sportboothäfen müssen in Eigenregie die Kosten und Beauftragung von Unternehmen für die jährliche Spülung der Sportboothäfen übernehmen. Die Auflagen hierzu werden immer größer und teurer.

Gemeinsam mit Politik und Wasser- und Schifffahrtsamt suchen wir nach tragbaren Lösungen.
 

REVIERNEWS WESER

 

PARTNERSCHAFTEN

Soltwaters Wattseglervereinigung e.V.